Startseite










Startseite Vorstand Fachgruppen Chronik Satzung Preisrichter Vereine LV-Ausstellungen Siegerlisten Börsen / Ausstellungen Sachkunde Schulung Richtlinen Links Formulare Ehrungen & Rückblicke Bildergalerie Impressum
Besucher: 544.623
Heute: 138
Gestern: 181
Rekord: 2583
Jetzt Online: 1
Rekord: 100
Datum: 17.02.2019
Uhrzeit: 18:02 Uhr

Richtlinien - Schaurichtlinien des LV

Ausstellungsrichtlinien gültig ab 20.03.2016 (ersetzt die Ausstellungsrichtlinien vom 12.10.2003)

1) Schauklasseneinteilung:

Grundsätzlich gelten die im DKB gültigen Schauklasseneinteilungen und Schauschlüssel. Um die Anzahl der Sieger überschaubar zu halten, werden bei geringer Besetzung Sammelschauklassen gebildet.

- Farbkanarien / Positurkanarien / Mischlinge / Cardueliden / Europäer:

Stämme:
Die Sieger einer Einzelschauklasse werden ermittelt, wenn mindestens 4 Stämme in dieser Klasse ausgestellt werden. Wird die vorgenannte Anzahl nicht erreicht, gelangen die in diesen Schauklassen gemeldeten Vögel in eine Sammelschauklasse. Sind in den Sammelschauklassen nicht mindestens 7 Stämme ausgestellt, verbleiben auch Vögel evtl. vollbesetzter Einzelschauklassen in der Sammelschauklasse. Die Aufteilung der Sammelschauklassen richtet sich nach den Anmeldezahlen der jeweiligen Ausstellung, und wird vom Vorstand festgelegt. Die Einteilung der Sammelschauklassen kann bei der Einlieferung eingesehen werden.

- Exoten / Wellensittiche / Großsittiche

Die Schauklassen und die daraus resultierenden Schaugruppen werden anhand der Meldezahlen nach Erfordernis zusammengelegt. Dabei ist anzustreben, dass die Anzahl der Vögel der zusammengelegten Schauklassen und Schaugruppen einen Durchschnitt von 15 bis 20 erreicht.

Ergänzung: Seit dem Beschluss der Mitgliederversammlung am 18.03.1979 in Dorsten wird jeder Aussteller in einer Schauklasse (auch Sammelschauklasse) nur einmal platziert.

2) Auswertung der Platzierungen und Vergabe von Pokalen und Medaillen:

- Farbkanarien/Positurkanarien


Jeder Sieger einer Einzel- oder Sammelschauklasse erhält einen Pokal, sofern er die Mindestpunktzahl von 360 bei Stämmen und 90 bei Einzelvögeln erhält. Erreicht er die Punktzahl nicht, wird eine Goldmedaille ausgegeben. Stehen in einer dieser Einzel- oder Sammelschauklassen mehr als 12 Vögel wird ein 2. Platz ausgewiesen und mit einer Medaille bedacht.

Bei mehr als 24 Vögeln kommt ein dritter Platz und eine weitere Medaille hinzu.
Bei mehr als 36 Vögeln kommt ein vierter Platz und eine weitere Medaille hinzu.
Bei mehr als 48 Vögeln wird ein fünfter Platz und eine weitere Medaille ausgewertet.

- Mischlinge / Cardueliden / Europäer / Exoten / Wellensittiche / Grosssittiche

Jeder Sieger einer Sammelschauklasse bzw. -gruppe erhält einen Pokal, sofern er die Mindestpunktzahl von 90 erhält. Erreicht er die Punktzahl nicht, wird eine Goldmedaille ausgegeben. Stehen in einer dieser Sammelschauklasse bzw. -gruppen mehr als 8 Vögel wird ein 2. Platz ausgewiesen und mit einer Medaille bedacht.

Bei mehr als 16 Vögeln kommt ein dritter Platz und eine weitere Medaille hinzu.
Bei mehr als 24 Vögeln kommt ein vierter Platz und eine weitere Medaille hinzu.
Bei mehr als 32 Vögeln wird ein fünfter Platz und eine weitere Medaille ausgewertet.

Die Art der Medaille Gold/Silber/Bronze wird vom Vorstand nach der Abstufung in der Bewertung festgelegt.

Als Verbandsmeister werden zusätzlich ausgewiesen:
  • Verbandsmeister Bester Farbstamm
  • Verbandsmeister Bester Farbeinzelvogel
  • Verbandsmeister Bester Positurstamm
  • Verbandsmeister Bester Positureinzelvogel
  • Verbandsmeister Bester Mischlingsstamm
  • Verbandsmeister Bester Mischlingseinzelvogel
  • Verbandsmeister Bester Carduelidenstamm
  • Verbandsmeister Bester Carduelideneinzelvogel
  • Verbandsmeister Bester Europäerstamm
  • Verbandsmeister Bester Europäereinzelvogel
  • Verbandsmeister Bester domestizierter Exote
  • Verbandsmeister Bester nicht domestizierter Exote
  • Verbandsmeister Bester Wellensittich
  • Verbandsmeister Bester Großsittich Wildfarben
  • Verbandsmeister Bester Großsittich Mutationen




Seitenanfang


© 2004 - 2019 Westmünsterlandverband.de