Startseite










Startseite Vorstand Fachgruppen Chronik Satzung Preisrichter Vereine LV-Ausstellungen Siegerlisten Börsen / Ausstellungen Sachkunde Schulung Richtlinen Links Formulare Ehrungen & Rückblicke Bildergalerie Impressum
Besucher: 519.810
Heute: 51
Gestern: 104
Rekord: 2583
Jetzt Online: 1
Rekord: 100
Datum: 20.07.2018
Uhrzeit: 18:02 Uhr

Die Chronik des WMV

Chronik über das Verbandsgeschehen des WMV erstellt von Bernhard Duve am 11.Mai 2004

Der West-Münsterland-Verband (WMV) der Vogelzüchter wurde am 6.Oktober 1962 von den Mitgliedern der Vogelvereine Farbenpracht Bocholt, Farben- und Naturfreunde Bocholt, Buntes Gefieder Walsum und Kanarien Verein Dortmund gegründet.

Die Besprechungen der vier Vereine fanden am 24.März und 8.April 1962 statt. Der Antrag um Aufnahme an den Deutschen Kanarien-Züchter Bund (DKB) gestellt um als Landes-Verband im DKB aufgenommen zu werden. Die Mitglieder der Vereine waren bis dahin im Westdeutschen Farben-Verband WFV, dem LV 13 gemeldet.

Am 10.Juni 1962 wurde die Aufnahme in den DKB vom Präsidenten J. Ziegler bestätigt und dem WMV wurde die LV-NR. 28 zuerkannt.

Bei der Gründungsversammlung am 6.Oktober 1962 wurde folgender Vorstand gewählt:
1. Vorsitzender: Friedel Quirmbach
2. Vorsitzender: Erich te Uhle
1. Schriftführer: Heinz Drewermann
2. Schriftführer: Fritz Kampshoff
1. Kassierer: Bernhard Kösters

Die zuvor ausgearbeitete WMV- Satzung wurde genehmigt. Jeder Verein zahlte für die Gründung des Verbandes 30 DM. Der Verbandsbeitrag wurde auf 4 DM festgelegt. Für die erste Sonder- LV-Schau wurden als Ausstellungsleiter die Sportfreunde, Alfred Maaß und Bernhard Korobczuk bestellt. Im Vereinslokal Haus Wolberg in Bocholt wurden 151 Vögel ausgestellt. Kataloge wurden von den ersten LV-Ausstellungen nicht erstellt. Im Jahr 1970 waren sieben Vereine im LV 28 mit 81 Mitgliedern vertreten.

Der Anfang war gemacht, kleine Anfangsschwierigkeiten wurden rasch überwunden und der Verband entwickelte sich zusehends. Es boomten die Farbkanarien, gefolgt von den Positurkanarien. Heute sind alle Fachgruppen mit Ausnahme der Gesangskanarien im LV28 vertreten. Es wurde festgelegt, dass die Verbandsausstellung jedes Jahr am 1. Wochenende im Dezember stattfinden sollte..

Die Preisrichtergruppe wurde 1977 von sieben FPM- Preisrichtern gegründet. Den Vorsitz übernahm Bernhard Duve bis 1990. Aus dem Verband sind 9 Preisrichter hervorgegangen und kompetente Fachleute setzen sich auch für den Vogelschutz ein. Derzeitiger Prr. Vorsitzender ist Heinz Buschfort. Um die Gruppe etwas größer zu formieren haben sich die Preisrichter aus den LV 28 und LV 07 als Arbeitsgemeinschaft der Preisrichter im Niederrhein und Westmünsterlandverband zusammengeschlossen.

Den WMV der Vogelzüchter (LV 28) im DKB leiteten als 1. Vorsitzende Friedel Quirmbach, Heinz Drewermann, Hans Wassmann, Bernhard Duve, und zur Zeit Werner Derksen. Von Beginn an beteiligten sich die Verbandsmitglieder an Deutschen Meisterschaften und Weltmeisterschaften. Es gingen jährlich Deutsche Meister und Weltmeister aus dem Verband hervor.

Im Dezember 2002 fand die Jubiläumsschau anlässlich des 40 jährigen Bestehens des WMV in der Turnhalle des Remigianum Gymnasium in Borken statt. Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Borken, Herr Fasselt und der Vorsitzende des LV , eröffneten gemeinsam die von den Vereinen besonders herausgeputzte Ausstellung.

Der 40 jährige Jubiläums-Festabend mit Siegerehrung wurde in Bocholt im Erzengel gefeiert. Bernhard Duve begrüßte die Anwesenden, besonders den Bürgermeister der Stadt Bocholt Herrn Ehling, der die Grüße der Stadt überbrachte und einige Worte über das Hobby Vogelzucht an die Festgäste richtete.

Bernhard Duve gab einen detaillierten Rückblick bis in das Gründungsjahr. Besonders freute es ihn, dass er mit Friedel Qirmbach und Willi Derksen zwei aktive Vorstandsmitglieder und Vogelzüchter für ihre unermüdliche Arbeit ehren konnte. Aus dem Gründungsjahr wurden mit einer Urkunde bedacht die passiven Züchter Erich te Uhle, Bernhard Korobczuk und, Josef Schmeink, Fritz Kampshoff und Alfred Maas.

Als besondere Ehrung wurde den beiden Züchtern Hans Koop und Willi Derksen für die langjährige Arbeit im Landesverbandsvorstand eine LV Ehrennadel in Gold mit einer Urkunde überreicht.

Das absolute Highlight des Festabends war die Ernennung von Friedel Quirmbach zum Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes. Er erhielt aus den Händen von Bernhard Duve die erste WMV Ehrenvorsitzendennadel in Gold und dazu eine Urkunde. Frau Elisabeth Quirmbach wurde für die Geduld und Unterstützung ihres Mannes ein wunderschönes Blumenarrangement überreicht.

Unter der Leitung von Friedel Quirmbach sind zahlreiche Landesverbandsmeisterschaften, sowie drei deutsche und zwei Weltmeisterschaften durchgeführt worden, die in großer nationaler und internationaler Bedeutung geblieben sind.

Im WMV sind heute 19 Vereine mit etwa 450 Mitgliedern zusammengeschlossen, die in den Orten Bocholt, Bochum- Grumme, Borken, Brauck, Dorsten, Duisburg, Emmerich, Gladbeck, Herten-Westerholt, Kirchhellen, Marl, Oberhausen und Rhede beheimatet sind.

Jährlich beträgt die Ringbestellung ca 30 000 Stück und die Landesverbandsausstellung wird mit etwa 2000 Vögeln beschickt.





Seitenanfang


© 2004 - 2018 Westmünsterlandverband.de